homeFACHMAGAZINDer Alleskönner - Conrad Reely Wilga-2000

Fachmagazin

Der Alleskönner - Conrad Reely Wilga-2000

von Christoph Brinkmann vom 13. Februar 2016
Artikel-ID: Conrad-Test-0010 Rubrik: Flächenmodelle

Mit der Wilga 2000 hat Conrad ein Modell der letzten Version dieses Allzweckflugzeuges des polnischen Herstellers auf den Markt gebracht. Die Modellvariante von Conrad in der auffällig blauen Lackierung ist aus geschäumtem Werkstoff und ein Modell für alle Piloten die Spaß an außergewöhnlichem Design haben. Wie gut das Modell fliegt hat für euch Christoph Brinkmann getestet.

 

Die Wilga ist ein Muster, das auf Modellflugplätzen nicht so häufig anzutreffen ist, obwohl es für Sportfliegerei und F-Schlepp wie gemacht ist. Zudem kann das Original durch ausgezeichnete Flugeigenschaften und ausgesprochen gute Langsamflugeigenschaften überzeugen. Die Conrad Wilga 2000 überzeugt zudem durch die voll funktionsfähigen Landeklappen die bereits ab Werk eingebaut sind. Außergewöhnliches erregt immer meine Aufmerksamkeit und so ist die Wilga zu einem Preis 179,95 Euro (UVP) für die ARF Variante bestellt. Da das Modell als „zwischendurch“ und immer dabei Modell gedacht ist, habe ich mir einen kleinen 5-Kanal Sender bestellt. Im Programm von Conrad bin ich auf die kleine Reely HT6 gestoßen die bei einem Preis von unter 90 Euro inklusive Empfänger absolut interessante Leistungsdaten bietet. Wie gewohnt, liefert Conrad die georderte Bestellung binnen zwei Tage an den Kunden aus.

Somit erhielt ich pünktlich zum Wochenende die bestellte Reely Wilga 2000, welche in einem kompakten Karton vom Postmann überreicht wurde.

Das Unboxing der Wilga 2000 verläuft wie erwartet sehr positiv. Die sauber lackierten Schaumteile sind ordentlich und gut gegen verrutschen in der Umverpackung gesichert. Hinzu kommen zwei Beutel, ein etwas größerer, welcher die Fahrwerksteile, Spinner und Luftschraube beinhaltet, sowie ein kleinerer mit ein paar Schrauben, welche noch zur restlichen Montage benötigt werden. Alle Teile machen einen sehr hochwertigen Eindruck und die Oberfläche des Modells ist „Aalglatt“. Das Cockpit ist transparent verglast. Die Scheiben sind dabei sehr schön sauber eingeklebt. Das Fahrwerk ist nicht nur sehr robust, es ist darüber hinaus mit den für dieses Flugzeug so charakteristisch gefederten Schwingen ausgestattet. Das erhöht den Scaleeindruck des Modells und dämpft darüber hinaus die Neigung zu springen. Selbst die so typischen Vorflügel, die das Erscheinungsbild der Wilga so besonders macht, sind bei der Conrad Wilga 2000 realisiert. – Die Optik der Bauteile und die Ausstattung des Modells können in jedem Fall überzeugen.

Alles weitere wie z.B. die sechs Servos samt Anlenkungen, der 1200KV starke Brushless Motor und der 40A Regler sind bereits werksseitig verbaut. Dennoch wird alles auf Vollständigkeit überprüft und der feste Sitz der Anlenkgestänge und der Motormontageschrauben, bevor es mit dem überschaubaren Zusammenbau los gehen kann.

Ein benötigter 3S LiPo mit 2200 mAh liegt dem ARF Modell nicht bei, kann aber natürlich im Sortiment vom Conrad mitbestellt werden. Dieser Standard Akku ist aber einer der gängigsten Akkutypen und ist bei mir in ausreichender Anzahl vorhanden.

Aufbau und Montage

Wie oben schon geschrieben ist die komplette Elektrik, bis auf den benötigten Empfänger, bereits betriebsfertig vorinstalliert. Die sehr gut bebilderte Anleitung hilft auch denen, die neu in diesem Hobby sind und ist sehr gut verständlich. Für einen geübten Modellbauer ist der Aufbau in weniger als 30 Minuten zu schaffen.

Als erstes wird das robuste und gefederte Aluminiumfahrwerk montiert. So hat das Modell schon einmal einen festen Stand auf der Arbeitsfläche. Dies minimiert das Risiko für Beschädigung des lackierten EPO Schaum-Rumpfes. Die Lackierung ist wie bei allen EPO Modellen etwas druckempfindlich und kann bei rauer Behandlung abblättern. Nachdem der Fahrwerksbügel mit dem Rumpf verschraubt wurde, können die schönen Fahrwerksverkleidungen mit dem mitgelieferten Klebeband ans Fahrwerk geklebt werden.

Weiter geht es mit dem Höhenruder, welches durch die entsprechenden Anformungen und mit einer Schraube einen festen Sitz am Rumpf findet. Im Prinzip muss nur noch die Anlenkung eingehakt werden und die Leitwerke sind fertig aufgebaut, da das Seitenleitwerk bereits betriebsfertig aufgebaut ist.

Nun geht es im vorderen Teil des Rumpfes weiter, ich montiere den Spinner samt Luftschraube. Hierzu wird der Mitnehmer und im Anschluss die Spinnerrückplatte, die Luftschraube, eine Unterlegscheibe und Kontermutter auf die Motorwelle geschoben und fest angezogen. Eine Sache von wenigen Sekunden.

Die Tragflächenmontage

Als Flächenholm und Tragflächenverbinder dient das mitgelieferte Kohlefaserrohr. Dieses wird durch den Rumpf geschoben und die beiden Flächenhälften werden jeweils rechts und links auf den Rumpf aufgesteckt. Die Servos werden mit den bereits eingebauten Servokabel mit dem Empfänger verbunden. Die notwendigen Verlängerungen sind schon eingebaut und die Servobuchsen in der Rumpfseitenwand eingebaut. Die Flächen werden jeweils mit einer Schraube gesichert und der Aufbau ist damit schon abgeschlossen.

All diese Arbeiten sind ohne Probleme auch von einem ungeübten Modellbauer zu meistern. Das einzig knifflige ist es, die Servokabel der Tragfläche mit den Buchsen im Rumpf zu verbinden. Die Steckerbuchsen befinden sich nämlich leicht versenkt im Rumpf. Mit dünnen Fingern oder auch einer Spitzzange lassen sich die Stecker aber ohne Probleme in die Buchsen stecken.

 

Ruderausschläge / Programmieren / Schwerpunkt

Ich habe mich, wie schon oben angemerkt, für ein Komplettpaket aus dem Hause Reely entschieden und gleich den passenden Sender (Reely HT-6 - 6Kanal) mit bestellt. Für den Betreib der Wilga sind mindestens 5 Kanäle notwendig.

Das Modell wird über die Funktionen Höhe, Seite, Quer, Landeklappen und Motor gesteuert.

Die Ausschläge für Höhe, Seite und Quer werden anhand der Anleitung eingestellt. Bei den Landeklappen habe ich mich für zwei Stellungen entschieden. Einmal ca. 20 Grad und zum zweiten ca. 65 Grad. Dabei dient die zweite Stufe für steile Abstiege aus größerer Höhe. Die Reely HT-6 bietet natürlich alle notwendigen Funktionen wie Ruderausschläge, Mittelposition und Dual Rate und Expo. Für den Preis verfügt sie wirklich über einen sehr erstaunlichen Funktionsumfang.

Der angegebene Schwerpunkt kann ohne Probleme mit einem 3S 2200 mAh Akku eingehalten werden, der sich in der Flugerprobung auch als absolut richtig erwiesen hat.

 

 

Auf zum Start

Die aufwendige Konstruktion der Tragflächen mit dem eingearbeiteten Vorflügel macht mich sehr neugierig. Schafft die Wilga das, was die Produktbeschreibung von Conrad verspricht?

Alles ist montiert, alles ist programmiert, Schwerpunkt passt, der Reichweitentest verläuft vollkommen unauffällig. Also los und rauf auf die Bahn. Die Nase des Modells wird gegen den Wind ausgerichtet und ich schiebe den Gashebel vor. Mit etwa Halbgas hebt sie nach kürzester Rollstrecke ab und gleitet grazil durch die Luft. Zu trimmen gab es nichts, mein Modell fliegt aus der Packung heraus absolut gerade, was für ein geschäumtes Fertigmodell eine wirkliche Seltenheit ist!

Das könnte dich auch interessieren:

Große Künstler – Die Multiplex Flugschau 2017
24. Juni 2017
Die Multiplex Flugshow gehört traditionell zu den schönsten Events des Jahres. Am 13. und 14. Mai 2017 war es dann wieder soweit. Wir waren mit dabei    Mehr »

Um mehr Höhe zu gewinnen genügt es den Gashebel einfach weiter nach vorne zu schieben. Dank des starken Antriebs steigt sie binnen Sekunden. Der 1200KV Motor zieht die 1350g senkrecht nach oben.

In ausreichender Höhe teste ich ausgiebig die Langsamflugeigenschaften. Beim Setzen der Klappen auf die erste Stufe und minimales Schleppgas bremst das Modell auf Minimalgeschwindigkeit ab - und wie langsam sie fliegen kann. Da kann man buchstäblich neben herlaufen. Fast unglaublich, wie langsam die Wilga 2000 fliegen kann, an einen Strömungsabriss ist nicht zu denken. Die STALL Eigenschaften sind für ein Modell in dieser Größe wirklich erstaunlich, denn anstatt bei unterschreiten der Mindestgeschwindigkeit zu kippen nimmt sie einfach die Nase nach unten um wieder Geschwindigkeit aufzunehmen.

Aber auch die andere Seite des Geschwindigkeitsspektrums ist möglich. Mit eingefahrenen Klappen und ordentlich Gas geht es flott vorwärts. Die kleine Wilga kann richtig schnell werden, ist aber in allen Lagen ohne Probleme zu beherrschen. Ruderflattern oder Verwindung von Rumpf, Leitwerken und Fläche sind ihr unbekannt. Das Modell ist wirklich sehr stabil aufgebaut. Das kommt auch den Kunstflugeigenschaften zu Gute. Rolle, Turn, Looping und Co. macht sie mit, zwar nicht so genau und präzise wie man es von einer reinen Kunstflugmaschine kennt, aber Kunstflug ist auch nicht die Domäne einer Wilga. Mit einem solchen Modell möchte man viel lieber schleppen als Torquen. Leider fehlt ihr eine Schleppkupplung, mit der man entsprechende Modelle sicherlich schön auf eine Ausgangshöhe bringen könnte. Die Wirkung aller Ruder ist gut und die Flugeigenschaften sind durchaus agil. Wer es noch ruhiger möchte kann den Ausschlag der Ruder noch etwas begrenzen.
Nach ca. 8 Minuten ist im 2200mAh LiPo noch eine Restkapazität von 30% und man sollte die Landung einleiten. Flach anfliegen, etwas Schleppgas und Klappen in erster Position, schon landet sie fast von alleine. Dank des gefederten Fahrwerks bedarf es nicht unbedingt eines Golfrasens als Landebahn. Insgesamt sind die Flugeigenschaften als wirklich Anfängertauglich zu bezeichnen. Selbst nicht so erfahrene Piloten werden mit ihr dank der extrem gutmütigen Flugeigenschaften schnell zu Recht kommen und macht sie zu einem ausgezeichneten Modell für alle, die den nächsten Schritt in Ihrer Modellpilotenkarriere machen wollen.

 

Fazit

Conrad hat sein Sortiment um ein klasse Flugzeug erweitert. Das komplette Paket passt hier einfach. Die hochwertigen Komponenten oder die lackierten Oberflächen, das alles macht einen soliden Eindruck. Die Flugleistungen decken ein breites Spektrum ab, egal ob ein Beginner oder ein Fortgeschrittener hinter den Knüppeln steht, jeder kommt auf seine Kosten. Das Modell macht das was man von ihm erwartet, und zwar reichlich Spaß. Ebenfalls ist für das Auge gesorgt, die Semi-Scale Optik ist sehr gut gelungen. Zwei Sachen hätte ich mir an dem Modell noch gewünscht. Zum einen ein kleine Schleppkupplung und zum anderen eine Rundumbeleuchtung. Diese zwei Punkte hätten den Nutzen und die Optik enorm gesteigert.

 

-> Link zur Reely Wilga 2000 auf der Internetpräsenz von Conrad Electronic


Technische Daten:

Flugakku: 3S LiPo / 2200 mAh
Spannweite: 1330 mm
Steuerung: Höhe,Landeklappen,Motor,Quer,Seite
Modelltyp: Scale
Gewicht: 1350 g
Kategorie: RC Motorflugmodell
Länge: 1010
Detaillierte Konstruktion aus EPO-Formschaum
2-farbig lackiert
Vorflügel für extreme Langsamflugeigenschaften
Funktionelle Landeklappen
Eingebauter 3S Brushless-Antrieb mit XT-60 Stecker System
6 eingebaute Mini-Servos
Einfache Demontage der Tragflächen
Gefedertes Aluminiumfahrwerk
Lenkbares Spornrad
1200 KV Brushless Motor
40A Brushless Regler
11x5,5 Luftschraube

 

Wo kaufen?

UVP € 179,95
Conrad Electronic

 

 

Gut


+geringer Bauaufwand
+Flugzeiten bis zu 8 Minuten möglich
+gefedertes Fahrwerk
+gute Fluglagenerkennung
+Perfekte Langsamflugeigenschaften dank der Vorflügel

 

Weniger gut

 

-Empfindliche Lackierung
-Keine Schleppkupplung

Kontaktdaten Hersteller:

Conrad Electronic SE
Klaus-Conrad-Str. 1
92240 Hirschau
Telefon: 0180/5312111

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4.4 (9 Bewertungen)

Aktuelle Kleinanzeigen

SAB Goblin 770 flugf...
Goblin 770 Kontronik Kosmik 200 HV + progdisc Kontronik Pyro 800-48 3x Savox SB-2271 SG HV Brushl...

Das könnte dich interessieren

Optisch und technisch ein echter Leckerbissen: Wir haben GRAUPNERs neuen Jet EPIC VICTORY S getestet

Die neue VICTORY EPIC S von GRAUPNER bietet eine knackige Optik, viel Innovation und einen leistungsfähigen Impeller-Antrieb zum fairen Preis. Der geschäumte Jet hat also durchaus das Potential zum echten Bestseller zu werden. Stefan Bockisch hat sich den Bausatz und die von GRAUPNER empfohlenen Antriebskomponenten angesehen und getestet.

Optisch und technisch ein echter Leckerbissen: Wir haben GRAUPNERs neuen Jet EPIC VICTORY S getestet

pefil rotJetzt diesen Test lesen

Bereit für Highspeed? Wir verlosen einen SPEED XS von flightline/Horizon Hobby

Wir sind Modellflug

Erlebe den RC-Modellflug mit RC-MODELLSCOUT.DE

Erlebe den RC Modellflug mit RC-MODELLSCOUT.DE. Wir sind Deutschlands größtes Online-Magazin und berichten täglich mit News-Meldungen, Testberichten und tollen Videos über den RC Modellflug. Zudem bieten wir erfahrenen Modellpiloten interessante Beiträge rund um Technik und geben Einsteigern wertvolle Tipps um schnell im RC Modellflug erfolgreich zu werden.

Auf RC-MODELLSCOUT.DE findest du Beiträge über Horizon Hobby, robbe Modellsport, MUltiplex, Graupner, Kyosho, Hype und vielen weiteren führenden Herstellern aus dem RC Modellflug.