homeFACHMAGAZINMultitalent – Im Test die Cheetah R von Staufenbiel

Fachmagazin

Multitalent – Im Test die Cheetah R von Staufenbiel

von Marcus Frohberg vom 15. Mai 2016
Artikel-ID: Staufenbiel-Test-013 Rubrik: Flächenmodelle

Ein Allrounder Segelflugmodell das gleichermaßen Hotliner und Segelflugmodell sein will, so wird die Cheetah R von Staufenbiel beschrieben. Eigentlich schließen sich diese beiden Flugeigenschaften gegenseitig aus. Umso gespannter waren wir, ob es Staufenbiel gelungen ist der Cheetah R solche Allroundeigenschaften zu verpassen. Marcus Frohberg hat das Modell gebaut und geflogen.

 

 

Staufenbiel hat vor kurzem den neuen Cheetah R auf den Markt gebracht. Da in meinem Hangar noch ein schöner Segler mit Hotliner Eigenschaften fehlte, den man gut transportieren kann und zu jeder Gelegenheit fliegen kann, war mein Interesse für das Modell geweckt. Da ich momentan leider nicht so viel Zeit habe um ein Modell zu bauen, habe ich mir den Cheetah R in der PnP Version bestellt, der so bereits mit den notwendigen Servos, Anlenkungen und dem Antrieb fast betriebsfertig ausgerüstet ist. Der Cheetah R ist in diesem Sinne kein wirklich neuer Segler aus dem Hause Staufenbiel, er wurde aber gegenüber seinem Vorgänger aufgewertet. Die Flugeigenschaften bleiben also alt bewährt. Was aber sehr positiv auffällt, ist die sehr hochwertige Verarbeitung des Modells. Alle verbauten Komponenten sind sehr sauber im Modell verbaut. Das gefällt mir sehr gut. Bei diesem Preis ist das leider bei anderen Herstellern eher selten der Fall.

Der Cheetah R wird wie üblich bei Staufenbiel sehr gut verpackt geliefert. Der PnP Version des Cheetah R liegt alles bei, was zum fertigstellen des Modells benötigt wird. Den von Staufenbiel empfohlenen 3 S 2200 mAh Flug-Akku habe ich mir natürlich auch gleich mitbestellt. Der DYMOND Smart Eco 50 A Flugregler liegt dem Bausatz einzeln bei, dieser muss dann später noch in das Modell eingebaut werden.

Das könnte dich auch interessieren:

Aufsteiger – Im Test die Parkzone ARTIZAN von Horizon Hobby
Die Parkzone ARTIZAN ist ein allround Modell für Aufsteiger und Genießer    Mehr »

Der Aufbau des Cheetah R

Nachdem ich alle Teile des Baukasten gesichtet hatte, konnte es dann auch gleich an die Endmontage des Cheetah R gehen. Da der Vorfertigungsgrad sehr hoch ist, dürfte die Fertigstellung des Cheetah R in gut einer Stunde zu schaffen sein. Also lange Rede, kurzer Sinn und das Modell auf dem Bautisch bereitgelegt.