homeFACHMAGAZINARCUS Sport von robbe Modellsport

Fachmagazin

ARCUS Sport von robbe Modellsport

von Nils Wernke vom 13. September 2010
Artikel-ID: 20100913-FM-01 Rubrik: Flächenmodelle
Hersteller: robbe Modellsport GmbH & Co.KG
gallery item

Es gibt wenige Modelle mit einer Spannweite über 2 Meter, die sich aus der Verpackung heraus fliegen lassen. Wir haben mit dem ARCUS Sport von robbe Modellsport einen ganz besonderen Test gemacht und sind mit der Verpackung direkt auf den Modellflugplatz.

Pfeil RotVideo anschauen

Im Gepäck hatten wir - neben einem unglaublich großen Karton - einen 7-Kanal FUTABA-Empfänger, den empfohlenen ROXXY-Akku von robbe und eine FX-30. Unser Ziel war, den ARCUS Sport innerhalb von 30 - 40 Minuten in die Luft zu bekommen. Und das könnte durchaus klappen, denn der Vorfertigungsgrad des E-Seglers ist beeindruckend. Das Modell wird als ARF-Version ausgeliefert, alle 6 Servos sind eingebaut und angeschlossen. Motor, Regler und sogar die Luftschraube sind montiert. Im Grunde wird das Modell nur noch zusammengesteckt - alles ohne Sekundenkleber.

 

ARCUS Sport von robbe Modellsport

 

Die Verarbeitung der EPP-Teile ist durchweg hochwertig

Viel Verpackungsmüll fällt beim Auspacken der Flächen und des Rumpfes an. Bürgt aber auch dafür, dass sich der Hersteller Gedanken über den Transport seines Produktes zum Modellpiloten macht. Trotzdem - etwas weniger Folie und Kartonage würden der Umwelt gut tun. Der Verpackungsinhalt  - also das was später fliegen soll - ist überschaubar und verzieht jedem Modellpiloten die Mundwinkel zu einem Lächeln: Rumpf, zwei Tragflächen, Höhenleitwerk und ein Beutel mit diversen Kleinteilen zur Montage, machen uns also nochmal Hoffnung, den ARCUS Sport innerhalb weniger Minuten in die Luft zu bekommen.

Die Verarbeitung aller der EPP-Teile ist durchweg hochwertig, die Servos für das Höhen- und Seitenleitwerk befinden sich direkt am Arbeitsplatz - nämlich hinten am Heck. Der Hersteller verzichtet damit auf lange Bowdenzüge und die Kraftübertragung auf die Ruder wird optimal gewährleistet. Das Höhenleitwerk wird auf das Seitenleitwerk gesetzt und mittels zwei Schrauben in einen vorgeborten Kunststoff-Zylinder geschraubt. Hier muss mit etwas Druck gearbeitet werden, da das Gewinde erst beim Einschrauben in den Kunststoff geschnitten wird. Das Servo-Kabel wird zuvor einfach in die Verlängerung gesteckt. Zu empfehlen wäre, die Steckverbindung mit etwas Tesafilm zu sichern. Fertig - das Höhenleitwerk sitzt. Übrigens: Im Seitenleitwerk befindet sich ein umschäumtes Alu-Rohr, welches einen Zusatz an Stabilität bringt und als Kabal-Kanal für das Servo-Kabel dient.

 

ARCUS Sport von robbe Modellsport

 

Unter der blauen Kabinenhaube geht es geordnet zu

Die Monate der Tragflächen ist super einfach. Sie werden lediglich in den Rumpf geschoben und ein gestecktes Alu-Rohr sorgt für die nötige Festigkeit der Flächen. In Foren wurde berichtet, dass das Alu-Rohr teilweise zu lang sei und um wenige Millimeter gekürzt werden müsste. Bei uns hat das Alu-Rohr glücklicherweise gepasst - eine Säge hätten wir nicht dabei gehabt...  Gesichert werden die Tragflächen im Rumpf durch zwei Bolzen aus Kunststoff. Die Servo-Kabel für Querruder und Klappen sind bereits in den Flächen verlegt und werden an Verlängerungskabel angeschlossen, welche ebenfalls im Lieferumfang beiliegen. Etwas "billig" wirkt der weisse Klebestreifen auf der Unterseite der Tragflächen. Dieser soll die Servo-Kabel "halten" - reißt jedoch gerne auf. Trotzdem ist die Tragfläche top verarbeitet. Also, Tragflächen in den Rumpf und mit den Bolzen sichern. Fertig - die Flächen sitzen.

Unter der blauen Haube des ARCUS Sport ist mächtig viel Platz. Alle Komponenten sind sauber auf einem Sperrholz aufgeräumt, das gleichzeitig auch als Plattform für den Lipo-Akku dient. Die Zuleitungen zum Motor sind vorbildlich verlegt und der Regler ist bereits durch doppelseitiges Klebeband an der Innenseite der "Kabine" befestigt. Die Verlängerungskabel der Servos werden durch einen Kabelkanal in's Kabineninnere des ARCUS Sport gelegt und an einen optionalen Empfänger angeschlossen. 7 Kanäle müssen es übrigens schon sein, damit alle Funktionen des E-Seglers  zum Einsatz kommen. Die Kabinenhaube wird mit zwei starten Magneten am Rumpf gehalten, besteht aus EPP und ist mit einem blauen Kunststoff überzogen. Beim Abnehmen der Haube sollte man also nicht am Kunststoff ziehen, sondern die Kabinenhaube über die gesamte Fläche abnehmen.

 

ARCUS Sport von robbe Modellsport

 

Das Rad auf der Unterseite ist nicht nur schön, sondern auch hilfreich

Im Grunde ist der ARCUS Sport jetzt zum Erstflug bereit. Die Programmierung der Steuerung - in unserem Fall eine robbe/FUTABA FX-30 - geht innerhalb von nur 10 Minuten über die Bühne. Auf die Schwerpunktangabe und die empfohlenen Ruderausschläge in der deutschen Bedienungsanleitung kann durchaus vertraut werden.  

Nach nur 40 Minuten - inklusive Programmier-Zeit der RC-Anlage - ist das Modell startklar. Der ARCUS Sport wird aus der Hand geworfen - klar. Mit dem von robbe Modellsport empfohlenen Lipo-Akku (3S mit 3.200mAh) steigt der 2,6-Meter-Segler im 45-Grad-Winkel in den Himmel. Das Modell verhält sich gutmütig und eignet sich durchaus für den fortgeschrittenen Anfänger. Aber auch erfahrene Modellpiloten werden mit dem EPP-Modell durchaus ihren Spass haben. Rollen und leichter Kunstflug ist mit dem Segler von robbe durchaus drin. "Getapt" werden muss dazu nichts.  Der EPP-Rumpf bringt die nötige Steifigkeit bereits ab Werk mit. Durch die Bremsklappen kann der ARCUS Sport extrem langsam geflogen werden, was auch den Stressfaktor beim Landeanflug deutlich verringert. Nicht nur nett anzusehen, sondern vor allen Dingen hilfreich, ist das Rad auf der Rumpfunterseite. Eingepackt in einem Rahmen aus Sperrholz, sitzt es in einer Öffnung im Rumpf. Es schützt das EPP beim Landen vor Blessuren und verleiht dem E-Segler in der Luft einen erwachsenen Eindruck. Man muss schon zweimal hingucken um zu erkennen, dass es sich beim ARCUS Sport von robbe um ein geschäumtes Modell handelt.

 

Fazit

Die Reihenfolge "Fachhandel - Modellflugplatz - Fliegen" lässt sich mit dem ARCUS Sport durchaus umsetzen. Man benötigt keinen Bastelkeller um das Modell in die Luft zu bekommen. Der E-Segler kann tatsächlich innerhalb von 40 Minuten auf dem Modellflugplatz zusammen gebaut werden. Der Fokus liegt ganz klar beim Fliegen. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist top und im ARCUS Sport von robbe steckt sehr viel Potential - sowohl für echte Profis als auch für fortgeschrittene Einsteiger.

 

Unser Tipp:

Absolute Kaufempfehlung!

 

Wo kaufen?

Bezug: Fachhandel
Preis: ca. 270 Euro

 

Inhalt des Baukasten:

• Rumpf, Tragflächen und Leitwerk mit integrierten Alu-Verstärkungsrohren
• Anscharnierte Ruderklappen
• Kraftvoller Brushless-Außenläufer und Brushless-Regler fertig eingebaut
• Großdimensionierte Klappluftschraube mit Alu-Spinner bereits montiert
• Sechs Mini-Servos incl. Verlängerungskabeln mit Gestänge flugfertig eingebaut
• Decor aufgebracht
• Ausführlich bebilderte Anleitung

 

Technische Daten:

• Spannweite: ca. 2.600 mm
• Länge: ca. 1.500 mm
• Gesamtflächeninhalt: ca. 58 dm²
• Fluggewicht: ca. 2.000 g
• Flächenbelastung: ca. 34,4 g/dm²

 

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 3.7 (45 Bewertungen)

Aktuelle Kleinanzeigen

SAB Goblin 770 flugf...
Goblin 770 Kontronik Kosmik 200 HV + progdisc Kontronik Pyro 800-48 3x Savox SB-2271 SG HV Brushl...

Das könnte dich interessieren

Fortschrittlich: Wir haben die neue SPEKTRUM DX18 von HORIZON HOBBY getestet

Auf der Spielwarenmesse in Nürnberg hat HORIZON HOBBY sein neustes Flaggschiff der SPEKTRUM Handsender-Baureihe, die DX18, vorgestellt und damit viel Aufsehen erregt, denn sowohl in Sachen Optik, Hardware und Software verspricht der Hersteller viele neue Features. In Kürze wird die neue SPEKTRUM DX18 auf dem deutschen Markt verfügbar sein. Wir konnten ein Serienmodell ergattern und haben Hardware und Software intensiv getestet.

Fortschrittlich: Wir haben die neue SPEKTRUM DX18 von HORIZON HOBBY getestet

pefil rotJetzt diesen Test lesen

Wir sind Modellflug

Erlebe den RC-Modellflug mit RC-MODELLSCOUT.DE

Erlebe den RC Modellflug mit RC-MODELLSCOUT.DE. Wir sind Deutschlands größtes Online-Magazin und berichten täglich mit News-Meldungen, Testberichten und tollen Videos über den RC Modellflug. Zudem bieten wir erfahrenen Modellpiloten interessante Beiträge rund um Technik und geben Einsteigern wertvolle Tipps um schnell im RC Modellflug erfolgreich zu werden.

Auf RC-MODELLSCOUT.DE findest du Beiträge über Horizon Hobby, robbe Modellsport, MUltiplex, Graupner, Kyosho, Hype und vielen weiteren führenden Herstellern aus dem RC Modellflug.