homeFACHMAGAZINTest: Flugsimulator Heli-X 3.0

Fachmagazin

Test: Flugsimulator Heli-X 3.0

von Markus Siering vom 21. November 2010
Artikel-ID: 20101121-FM-01 Rubrik: Magazin

Vor knapp 3 Jahren erschien die erste Version des Heli-X Simulators, welche komplett in Java programmiert wurde und durch realistische Flugphysik schnell zu überzeugen wusste. Mittlerweile ist die Version 3.0 erschienen, welche wir für Euch unter die Lupe oder besser gesagt „auf den Bildschirm“ genommen haben.

 

Mit dem Kauf gibt es gleichzeitig eine Update-Garantie

Erhältlich ist der Heli-X für alle drei gängigen Betriebssysteme: Windows, Mac OS und Linux. Der ausschließlich im Internet vertriebene Simulator ist als Demo erhältlich und kann so ausgiebig vor Kauf getestet werden. Hat der Modellpilot Gefallen gefunden, kann die Vollversion für 49 Euro online erworben werden. Mit dem Kauf sichert man sich zudem die Garantie, jedes in Zukunft erscheinende Update kostenlos zu erhalten.

 

Rückenfluftraining mit dem Heli-X 3.0

Rückenflugtraining mit dem Heli-X 3.0

 

Getestet haben wir den Simulator auf einem MacBook Pro Late 2009 mit 2,26 GHz Prozessor, 4 GB Ram Snow Leopard sowie auf einem Windows 7 System mit 2,5 GHz, 2 GB Ram und einer betagten GeForce 6 Grafikkarte. Soviel sei vorweg genommen, auf beiden Systemen läuft der Heli-X ruckelfrei mit höchst möglicher Auflösung.

Die treibende Kraft hinter Heli-X, Dr. Michael Schreiner, hat sein Studium in angewandter Mathematik mit Maschinenwesen und Informatik abgeschlossen, anschließend promoviert und besitzt langjährige Erfahrung in der Entwicklung von Simulationssoftware, zudem ist er seit 5 Jahren begeisterter RC-Helipilot, wie er selber von sich sagt.

 

Anzeige


 

Mittlerweile stehen auch 3D-Landschaften zur Verfügung

Um den Heli-X benutzen zu können, muss die neuste Version von Java auf dem Mac OS- oder Linux-System installiert sein, die Windows-Version bringt eine aktuelle Java-Distribution mit. Nach der Installation wird der  angeschlossene Sender kalibriert und nach den Wünschen des Piloten belegt - schon kann es losgehen. Zur Auswahl stehen mittlerweile sowohl etliche fotorealistische Szenerien als auch 3D Landschaften, welche sogar mit etwas Know-how selbst erstellt werden können, so dass zum Beispiel der heimische Flugplatz in den Simulator mit eingebunden werden kann.

 

Schwebeflugtraining

Mit dem Schwebeflug-Konfigurator lassen sich einzelne Funktionen wie
Pitch oder Roll durch den Simulator übernehmen. So kann der Einsteiger
sich auf eine Funktion konzentrieren und gezielt diese erlernen

 

Die Auswahl der zu fliegenden Modelle ist breit gefächert und reicht vom einfachen Blade mSR bis hin zum riesigen Turbinen Scale-Modell. Natürlich wurde auch die 3D-Fraktion mit einer breiten Auswahl an Modellen bedacht. So kann vom kleinen T-Rex 450 bis zum Three Dee Rigid alles simuliert werden. Hier kommt eine weitere Option zum Tragen, die den Heli-X von Mitbewerbern deutlich abhebt: Es können V-Stabi Setup´s eingebunden werden. So kann das Flugverhalten noch näher an den eigenen Hubschrauber angepasst werden.

 

Startscreen Heli-X 3.0

 

Mit weiteren Innovationen und Neuheiten, wie dem immer beliebter werdenden FPV (First Person View), sind zudem Hintergrundgeräusche, Heckrotor-Sound, Rauch und neue Trainingsmöglichkeiten in die Version 3 eingebunden worden. Die Trainingsmöglichkeiten des Heli-X sind genau so breit gefächert wie die Modell- und Szenerie-Auswahl. Es reicht vom Schwebetraining, in dem jede Steuerfunktion Schritt für Schritt einzeln übergeben werden kann, bis hin zum Rückenflugtraining oder dem neuen Ausfall-Training. Eingestellt werden kann hier zum Beispiel ein Taumelscheibenservo, Heckservo oder Hauptzahnrad, welches den Dienst quittiert und wie häufig dies simuliert werden soll. Das dies in der Realität leider auch vorkommt, eine sehr interessante Funktion. So können vom Modellpiloten „unangenehme Situationen“ bis zum Exzess trainieren.

 

Steuerbefehle werden schnell und ohne Verzögerung umgesetzt

Um den Spaßfaktor noch anzuheben, hat Heli-X eine Online-Funktion. Hier kann mit und gegen Piloten auf aller Welt oder auch einfach nur mit Vereinskollegen geflogen werden, den erforderliche Server kann der Pilot selber erstellen oder sich mit einem bereits bestehenden Server verbinden. Auch an die Kommunikation unter den Piloten wurde gedacht - es steht ein Chat-Funktion zur Verfügung.

 

Helikopter-Auswahl

Sämtliche auf dem Markt verfügbaren Modelle lassen sich mit dem neuen Heli-X 3.0
realistisch fliegen.

 

Kommen wir aber nun zum eigentlichen Sinn und Zweck eines Simulators, dem Fliegen von RC-Modellen am PC und dessen Realität. Die Steuerbefehle beim neuen Heli-X 3.0 werden schnell und ohne Verzögerung umgesetzt, wie es bei einem modernen Sendersystem mit 2,4 GHz Übertragung im echten Modell der Fall ist.

Das Flugverhalten der einzelnen Modelle kann den eigenen fast 1:1 nachempfunden werden, hierzu können alle Parameter wie Systemdrehzahl, Pitchwerte etc. angepasst werden. Die implementierten Modelle fliegen sich bereits sehr gut, so dass sich schnell ein vertrautes Gefühl einstellt. Etwas befremdlich wirkte die Einstellung der Kamera. Hier ist es schwer, bei tiefen 3D Manövern abschätzen zu können, wo sich der Boden tatsächlich befindet, sprich die Höhe des Modells einzuschätzen. Aber auch hier hat der Entwickler mitgedacht und erlaubt es, die Kameraführung und Position (nur in 3D-Szenerien) frei zu wählen.

Besonders viel Spaß macht es, mit Heli-X Autorotationen zu üben, da diese absolut realitätsgetreu simuliert werden. Gibt man etwas zu viel oder zu wenig Pitch, bleiben die Rotorblätter stehen, was zu einem Crash führt. Das Flugverhalten im 3D-Flug kann als sehr real eingestuft werden, somit ist der Heli-X 3.0 sicher ein ideales Trainingsgerät um den aktuellen F3N-Figurenkatalog zu trainieren. Die Reaktionen auf zyklisch und kollektiv werden direkt umgesetzt. Fordert man zu viel Leistung ab, bricht die Drehzahl realistisch ein und der Heckrotor wird schwammig, da Leistung fehlt.

 

Übung Autoratation

Auch Autorotation lässt sich mit dem Heli-X 3.0 realitätsnah üben. Dabei
können Details zur Autorotation durch den Modellpiloten verändert und
angepasst werden.

 

Für die Speedjunkies unter den Piloten wurde der TDR von Henseleit implementiert, hier kann sogar das Farbschema der Haube dem Original nachempfunden werden. Auch hier kann der hohe Realitätsgrad im direkten Vergleich zum Originalmodell bestätigt werden!

 

Fazit

Mit der Version 3.0 des Heli-X wurde ein guter Simulator noch besser.
Die Optik wurde in den 3D-Landschaften aufpoliert und öffnet neue Möglichkeiten, wie zum Beispiel das FPV fliegen. Der Heli-X ist sowohl für den Einstieg in das Modellhubschrauberfliegen, als auch den Profi sehr gut geeignet. Die vielfältigen Trainingsmöglichkeiten lassen hier keine Langeweile aufkommen und erlauben es so dem absoluten Neuling, welcher noch nie einen Modellhubschrauber geflogen hat, einen Einblick in die Welt des Modellfliegens zu bekommen. Dank der Möglichkeit nahezu alle Parameter den eigenen Bedürfnissen anzupassen dürfte auch der erfahrene Pilot voll auf seine Kosten kommen und mit dem Heli-X einen guten Partner für die kalten Wintertage gefunden haben.

 

Wo kaufen?

Preis: 49 Euro inkl. Update-Garantie
Bezug: Online unter http://www.heli-x.net

 

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4.7 (63 Bewertungen)

Aktuelle Kleinanzeigen

Das könnte dich interessieren:

6-Richtige – Test der neuen Spektrum DX6 G2 von Horizon Hobby

Mit der neuen Spektrum DX6 G2 erweitert Horizon Hobby sein Senderprogram der Sendern  Sprachausgabe nach unten erweitert. Die neue Generation der DX6 verfügt über 6 Kanäle und über fast alle Funktionen der DX9 bzw. DX18. Ein wirklich unglaublich leistungsstarkes Paket zu enorm günstigem Preis ist Grund genug für uns den Sender ganz genau zu testen.

Jetzt diesen Test lesen ->

Wir sind Modellflug

Erlebe den RC-Modellflug mit RC-MODELLSCOUT.DE

Erlebe den RC Modellflug mit RC-MODELLSCOUT.DE. Wir sind Deutschlands größtes Online-Magazin und berichten täglich mit News-Meldungen, Testberichten und tollen Videos über den RC Modellflug. Zudem bieten wir erfahrenen Modellpiloten interessante Beiträge rund um Technik und geben Einsteigern wertvolle Tipps um schnell im RC Modellflug erfolgreich zu werden.

Auf RC-MODELLSCOUT.DE findest du Beiträge über Horizon Hobby, robbe Modellsport, MUltiplex, Graupner, Kyosho, Hype und vielen weiteren führenden Herstellern aus dem RC Modellflug.