homeFACHMAGAZINTest: MULTIPLEX TWISTER "White Edition"

Fachmagazin

Test: MULTIPLEX TWISTER "White Edition"

von Markus Kocher vom 19. Mai 2011
Artikel-ID: 20110519-FM-01 Rubrik: Flächenmodelle

Wer nicht unbedingt ein Vermögen für sein Flugmodell ausgeben und trotzdem Jet-typisch fliegen möchte, ist mit einem Impeller-Modell bestens bedient. Einfache Handhabung und gutmütige Flugeigenschaften spielen dabei eine wesentliche Rolle und zeichnen einen hochwertigen Impeller-Jet aus. Der neue TWISTER in der "White Edition" von MULTIPLEX ist dafür ein gutes Beispiel.

 

Anzeige

 

 


TEST MULTIPLEX TWISTER WHITE EDITIONBereits seit einigen Jahren auf dem Markt, hat MULTIPLEX seinem TWISTER jetzt ein Facelift verpasst: Der Hersteller liefert den Bausatz ab sofort mit weissem Elapor aus und kündigt gleichzeitig die bisherige Version offiziell ab. In meinen Augen eine gute Entscheidung, hat der TWISTER in weiss doch ein deutlich freundlicheres Erscheinungsbild und das Dekor kommt endlich zum Ausdruck.

 

Der Bausatz

Wie von MULTIPLEX gewohnt, wird auch der TWISTER in der "White Edition" als waschechter Bausatz ausgeliefert. Neben den geschäumten Bauteile wie Rumpfhälften, Tragflächen und Leitwerke, liegt bereits ein passender Impeller-Antrieb mit in der Verpackung. Die beiliegende Dokumentation ist ausführlich bebildert und erklärt in bestem deutsch jeden einzelnen Arbeitsschritt bis zum fertigen Modell. Ein Kleinteilesatz mit Ruderhörner, Klettband und weiterem Zubehör wie Gestänge und Gestängeanschlüsse runden den Lieferumfang ab. Die Qualität und das Finish aller Schaumteile ist sehr hochwertig.

 

TEST MULTIPLEX TWISTER WHITE EDITIONZusätzlich werden 3 Servos inkl. Verlängerungskabel, ein Regler sowie ein 4-Kanal-Empfänger und ein 3S Lipo-Akku mit mindestens 2.500 mAh benötigt. Zum Zusammenbau kommen CA-Kleber (mittel, Cyanacrylat) mit Aktivator, eine Schere, eine Zange und ein Klingenmesser zum Einsatz.

Dank ausführlicher Anleitung läuft der Bau relativ unspektakulär über die Bühne, trotzdem sollte man gute drei bis vier Stunden einplanen um das Modell flugfertig zu bekommen. Aus insgesamt 9 geschäumten Teilen und einem CFK-Rohr zur Tragflächenverstrebung setzt sich so ein immerhin 1.115 Millimeter langer Rumpf zusammen.

An kritischen Stellen wird der Rumpf mittels Stäbchen aus GFK verstärkt, zwei Metallkugeln im Heck sorgen für mehr Gewicht im hinteren Teil. Schon beim Zusammenbau und Verkleben ist es wichtig, dass alle Servos mit eingebaut und die Verkabelungen sauber verlegt werden. Grundsätzlich empfielt es sich, bevor man tatsächlich zu CA-Kleber und Aktivator greift, die Teile erstmal "trocken" zusammenzusetzen.

In die Aussparung am Heck für das Höhenruder-Servo sowie auf der Tragflächenunterseite für die beiden Querruder-Servos, passen die vom Hersteller empfohlenen Nano-Servos saugend. Bevor diese jedoch verklebt werden, sollte die mechanische Mittelstellung der Servos überprüft werden. Speziell bei den Querruder-Servos ist dies zu empfehlen, da sich später nur mit viel Aufwand der Abtriebshebel vom Servo entfernen lässt.

Die Ruderhörner werden mit dem Ruder verklebt. Das Gestänge ist jeweils passend bereits herstellerseitig abgelängt und wird am Abtriebshebel eingesteckt. Auf Ruderseite kommen die sogenannten "Gestängeanschlüsse" aus Aluminium zum Einsatz. Mittels einer Madenschraube kann so die Zuglänge stufenlos eingestellt werden.

 

Test: TWISTER MULTIPLEX WHITE EDITIONDer Impeller-Antrieb

Angetrieben wird der TWISTER durch einen Himax A 2825 Innenläufer. Komplett vormontiert liegen Impeller und Motor mit im Lieferumfang bei und werden gemeinsam mit dem optionalen Regler und einer Abdeckung aus Elapor als eine Einheit von unten in den Rumpf gesteckt.

Sehr wartungsfreundlich ist dabei die gesamte Antriebslösung: Die Impeller-Einheit wird lediglich mittels Klebeband mit dem weissen Elapor-Rumpf verbunden - CA-Kleber kommt hier nicht zum Einsatz. So kann bei einem Defekt von Motor, Impeller oder Regler die ganze Einheit ohne gleich den Rumpf zu beschädigen, schnell und unkompliziert getauscht werden. Mittels Klebeband wird auch die Stromzuleitung gesichert, die übrigens außerhalb auf der Rumpfunterseite Richtung Cockpit verläuft. Für meinen Test habe ich mich ausschließlich für Original-Produkte aus dem Hause MULTIPLEX entschieden. Einfache Nano-S-Servos für Quer- und Höhenruderruder und der vom Hersteller empfohlene MULTIcont BL-54, bei dem die Stromzuleitung übrigens um gute 20 Zentimeter verlängert werden muss.

Die Impellereinheit "zieht" bei Normalbetrieb max. 30A Strom. Somit sind auf Reglerseite mit maximaler Belastung von 54A genügend Reserven vorhanden. Der Schwerpunkt des Modells wird durch den Impeller vorgegeben und kann mittels Akku im Cockpit noch deutlich verändert werden. Zwei "Noppen" auf der Unterseite jeder Tragflächenhälfte zeigen die richtige Position zum Auswiegen. Empfohlen wird von MULTIPLEX ein 3S Lipo mit 2.500 mAh bis 3.200 mAh. Aber auch ein 4.000er Akku findet im geräumigen Cockpit seinen Platz, ohne gleich in Konflikt mit dem Schwerpunkt zu geraten.

 

Das Finish

Dem Bausatz liegen drei unterschiedliche Dekorsätze bei. Mit einer Schere werden die einzelnen Symbole und Schriftzeichen ausgeschnitten und die Klebefolie vom Trägerpapier entfernt. Das Cockpit und die Jet-typische Düse am Heck empfiehlt MULTIPLEX mit einem Flizstift anzumalen. Wer seinem TWISTER jedoch einen individuellen und einzigartigen Look verpassen möchte, empfehle ich ELAPOR®-COLOR von MULTIPLEX. Die Farbe ist besonders auf die Anforderungen von geschäumten Oberflächen abgestimmt und verleiht dem TWISTER mit etwas Geschick einen wirklich exklusiven Look.

 

Das könnte dich auch interessieren:

"Forever young" - Im Test der Easy Glider 4 von Multiplex
10. April 2017
Kaum ein geschäumtes Modell ist unter Modellpiloten so bekannt wie der Easy Glider. Wir haben die neuste Version des Veteranen unter die Lupe genommen.    Mehr »

 

Die Ruderausschläge gibt der Hersteller mit 10 bis 15 Millimeter auf Quer, sowie 10 Millimeter auf Höhe an. Diese Angaben habe ich für meinen folgenden Erstflug 1:1 übernommen. Ein Tipp noch am Rande: Wer den Elapor-Rumpf vor Beschädigungen gerade beim Landen schützen möchte, dem empfehle ich durchsichtiges Paket-Klebeband. Dieses kann auch zur Sicherung der Impeller-Einheit genutzt werden.

 

Der Erstflug

Mit einer Gesamtlänge von deutlich über einem Meter und einer Spannweite von 850 Millimetern, passt der TWISTER gerade so in einen normal großen Kofferraum mit umgeklappter Rücksitzbank. Zum Transport lässt sich das Modell nicht zerlegen. Das Gesamtgewicht von 1.100 Gramm in Kombination mit den Antriebsdaten des Impellers zieht gerade so die Wurst vom Brot. Übertriebene Flugmanöver werden wahrscheinlich nicht drin sein.

TEST MULTIPLEX TWISTER WHITE EDITIONDer Start des Modells ist ein Kinderspiel. Der TWISTER lässt sich durch die durchdachte Rumpf-Konstruktion von unten perfekt in die Hand nehmen und im 30 Grad Winkel mit Vollgas - entweder durch einen erfahrenen Werfer oder auch selbst - gegen den Wind werfen.

Das Höhenruder musste leicht ausgetrimmt werden, die Trimmung auf Quer passte auf Anhieb. Die Rollraten des Impeller-Jets sind gigantisch und Expo auf Querruder ist dringend zu empfehlen. Mit einem 3S Lipo 4.000 mAh liegt die Flugzeit bei ca. 5 Minuten, dann ist Schluss.

Die Flugeigenschaften des TWISTER sind tatsächlich als gutmütig zu beschreiben und werden Impeller-Einsteiger mit Queruder-Erfahrung vor keine unlösbare Aufgabe stellen. Trotzdem könnte der Jet deutlich mehr Power vertragen. Ein Abrissverhalten konnte praktisch nicht festgestellt werden: Lässt man den TWISTER mit gezogenem Höhenruder "verhungern" nimmt er im Sinkflug wieder Geschwindigkeit auf und stabilisiert sich selbt. Bravo!

 

Mein Fazit

Wer bereits Querruder-Erfahrung sammeln konnte und sich fit genug für seinen ersten Impeller fühlt, kann durchaus ein Tänzchen mit dem TWISTER von MULTIPLEX wagen. Die Anschaffungskosten sind attraktiv: Hält man sich sogar an die vom Hersteller empfohlenen Original-Komponenten, sind hier gerade mal 200 Euro fällig. Dafür gibts Qualität vom Feinsten: Alles passt und alle Komponenten sind bestens aufeinander abgestimmt. Trotzdem: Das Geschwindigkeits-Spektrum des TWISTER könnte für fortgeschrittene Modellpiloten deutlich höher sein. Der Original-Antrieb wirkt oft leicht überfordert. Einsteiger werden die gutmütigen Flugeigenschaften schätzen!

 

 

Technische Daten:

• Spannweite: 850 mm
• Rumpflänge: 1.115 mm
• Fluggewicht: ca. 1.100 g (mit 3S 4.000 mAh)
• Gesamtflächeninhalt: ca. 25,5 dm²
• Flächenbelastung: ab 28 g/dm²
• RC-Funktionen: Höhe, Quer und Motor

 

Wo kaufen?

Bezug: Fachhandel
Preis: ca. 200,00 Euro inkl. Komponenten

 

Gut

• Hochwertige Verarbeitung
• Unkritische Flugeigenschaften
• Hohe Ersatzteilverfügbarkeit
• Sehr gute Dokumentation

Weniger gut

• Für Fortgeschrittene in der Original-Ausführung "zu wenig" Power

 

Kontaktdaten des Herstellers:

MULTIPLEX
Multiplex Modellsport GmbH & Co.KG
Westliche Gewerbestrasse 1
75015 Bretten (Gölshausen)
Telefon: 07252/580 93 0
Internet: http://www.multiplex-rc.de

 


 
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4.3 (7 Bewertungen)

Aktuelle Kleinanzeigen

Das könnte dich interessieren

Fortschrittlich: Wir haben die neue SPEKTRUM DX18 von HORIZON HOBBY getestet

Auf der Spielwarenmesse in Nürnberg hat HORIZON HOBBY sein neustes Flaggschiff der SPEKTRUM Handsender-Baureihe, die DX18, vorgestellt und damit viel Aufsehen erregt, denn sowohl in Sachen Optik, Hardware und Software verspricht der Hersteller viele neue Features. In Kürze wird die neue SPEKTRUM DX18 auf dem deutschen Markt verfügbar sein. Wir konnten ein Serienmodell ergattern und haben Hardware und Software intensiv getestet.

Fortschrittlich: Wir haben die neue SPEKTRUM DX18 von HORIZON HOBBY getestet

pefil rotJetzt diesen Test lesen

Wir sind Modellflug

Erlebe den RC-Modellflug mit RC-MODELLSCOUT.DE

Erlebe den RC Modellflug mit RC-MODELLSCOUT.DE. Wir sind Deutschlands größtes Online-Magazin und berichten täglich mit News-Meldungen, Testberichten und tollen Videos über den RC Modellflug. Zudem bieten wir erfahrenen Modellpiloten interessante Beiträge rund um Technik und geben Einsteigern wertvolle Tipps um schnell im RC Modellflug erfolgreich zu werden.

Auf RC-MODELLSCOUT.DE findest du Beiträge über Horizon Hobby, robbe Modellsport, MUltiplex, Graupner, Kyosho, Hype und vielen weiteren führenden Herstellern aus dem RC Modellflug.