homeFACHMAGAZINTest: Parkzone Royal Aircraft Factory SE5A von HORIZON HOBBY

Fachmagazin

Test: Parkzone Royal Aircraft Factory SE5A von HORIZON HOBBY

von Markus Kocher vom 3. Oktober 2011
Artikel-ID: 2011100401-FM-01 Rubrik: Flächenmodelle

Rein optisch gehört die neue Parkzone Royal Aircraft Factory SE5A von HORIZON HOBBY derzeit sicherlich zu den exklusivsten Schaummodellen auf dem Markt. Eigentlich kein Wunder, zeigte HORIZON HOBBY schon immer ein Herz für das Außergewöhnliche. Der britische Doppeldecker aus dem Ersten Weltkrieg hebt sich optisch deutlich vom Einheitsgrau aller Messerschmitt und Mustangs ab. Doch kann das Modell in Sachen Qualität und Flugeigenschaften punkten? Wir haben uns das Jagdflugzeug in der BNF-Version angeschaut.

 

 

Test: Parkzone Royal Aircraft Factory SE5A von HORIZON HOBBYDie Royal Aircraft Factory SE5A hat eine lange Geschichte - zumindest das Original. Die Prototypen flogen bereits 1916, stürzten jedoch häufig aufgrund unzuverlässiger Motoren ab. Die Entwicklung ging weiter und über die Jahre wurden mehr als 5.200 Maschinen von unterschiedlichen Herstellern gebaut. Der Doppeldecker galt als eines der schnellsten Flugzeuge seiner Zeit.

Doch Schluss mit Geschichte, schauen wir uns das Modell von HORIZON HOBBY an: Wie die meisten Modelle aus dem Lieferprogramm des Herstellers, gibt es auch die Royal Aircraft Factory SE5A in zwei unterschiedlichen Ausstattungsvarianten zu kaufen. Die günstige PNP-Version kommt bereits mit allen Komponenten, die tatsächlich wichtig zum Betrieb des Modells sind. Lediglich in einen Empfänger und in einen geeigneten Flugakku muss noch investiert werden. Ein sprichwörtliches Sorglospaket für alle Modellpiloten mit Spektrum-Sender, bietet jedoch die BNF-Version: Aufbauend auf die PNP-Version liegt hier ein 3S Lipo-Akku mit 1.800 mAh Kapazität und das passende Ladegerät mit bei. Highlight ist der bereits eingebaute und vorwiegend angeschlossene Spektrum 2.4 DSM2 AR600-Empfänger. 

 

Inhalt und Lieferumfang

Aus der Verpackung kommen erstmal unzählige Kleinteile, der Rumpf, die Leitwerke und die beiden Tragflächen. Alle Teile sind sehr gut gegen Transportschäden gesichert und machen auf den ersten Blick einen qualitativ hervorragenden Eindruck. Die Lackierung auf den Schaumteilen ist sehr hochwertig und vor allen Dingen akkurat aufgebracht. Ebenso ist das Modell bereits mit allen Hoheitszeichen und sonstigen Aufklebern ausgestattet. Hier gibt es nichts zu meckern. Qualität die überzeugt!

Wer die Bedienungsanleitung sucht, wird auf der Verpackungsunterseite fündig. Diese ist mehrsprachig aufgebaut. Der deutsche Teil ist klar gegliedert, beschreibt ausführlich den Aufbau und gibt anschließend noch Tipps im Umgang mit dem Modell.

Test: Parkzone Royal Aircraft Factory SE5A von HORIZON HOBBYEgal ob PNP- oder BNF-Version, beide Varianten der neuen Royal Aircraft Factory SE5A überzeugen durch einen hohen Vorfertigungsgrad. Das Antriebsset, bestehend aus einem 480er Brushless-Außenläufer mit 960kV und einem 30A-Regler ist bereits eingebaut und angeschlossen. Sogar die Luftschraube ist ab Hersteller komplett flugbereit montiert.

Ebenfalls montiert und weitestgehend angeschlossen sind die Servos. Das Modell ist insgesamt mit vier Rudermaschinen ausgestattet. Zwei für die Querruder in den Tragflächen und jeweils eines für das Seiten- und das Höhenruder. HORIZON hat hier die DSV130 Digital-Servos mit Metallgetriebe verbaut.

Hält man sich an die ausführliche Dokumentation des Herstellers, ist der Aufbau des Modells ein echtes Kinderspiel und erinnert aufgrund der vielen Einzelteilen und der Liebe zum Detail schon eher an den klassischen Funktionsmodellbau als an ein geschäumtes Flugodell. Es macht einfach Spass zu sehen, wie der Doppeldecker langsam wächst.

Tatsächlich ist der Aufbau kein Hexenwerk und auch von Modellbaulaien ohne offene Fragen zu bewältigen. Begonnen wird der Bau der Royal Aircraft Factory SE5A mit der Montage der unteren Tragfläche, welche mittels Stecksystem und zweier Metallschrauben mit der Unterseite des Rumpfes verschraubt wird. Zu beachten gilt hier lediglich, dass die beiden Servokabel der Querruder in das bereits angeschlossene Y-Kabel gesteckt werden und keine Kabel bei der Montage eingeklemmt werden. Anschließend geht es an die aufwendige aber sehr detailgetreue Konstruktion des Fahrwerks. Dieses wird aus insgesamt 28 Teilen (!) zusammengesetzt und anschließend mit dem Rumpf verschraubt.

 

Das könnte dich auch interessieren:

NIGHT AND DAY - Im Test die Premier Aircraft CESSNA 170 von Modellbau Lindinger
24. März 2017
Ein Großmodell für viele Einsatzzwecke in geschäumter Bauweise - Die Premier AIRCRAFT Cessna 170 von Lindinger Modellbau    Mehr »

 

Jetzt wird die obere Tragfläche des Doppeldeckers montiert. Die Basis dafür bieten zuvor mit dem Rumpf verschraubte Tragflächenhalter und Flächenstreben, die einfach in die untere Tragfläche eingesteckt werden. Anschließend wird die obere Tragfläche aufgesetzt und mit Splinten gesichert. Diese Art der Montage geht schnell und vor allen Dingen einfach und bietet trotzdem die nötige Stabilität für das Modellflugzeug. Die Royal Aircraft Factory SE5A verfügt über insgesamt vier Querruder - je Tragfläche zwei. Von der unteren Fläche werden die oberen Querruder über ein Gestänge angesteuert. Dieses muss in der Länge entsprechend durch verdrehen der Gabelköpfe eingestellt und montiert werden. Bei allen Ruderanlenkungen ist unbedingt darauf zu achten, dass die Gabelköpfe mit den beiliegenden Silikonringen gesichert werden.

Die letzten baulichen Arbeiten an der Royal Aircraft Factory SE5A bestehen aus aufsetzen und montieren der Leitwerke. Das Höhenleitwerk wird mit Hilfe einer Führung aus Kunststoff verschraubt, das Seitenleitwerk wird einfach eingesteckt und - HORIZON-typisch, man kennt es von vielen anderen Modellen des Herstellers - lediglich mit Klebestreifen rechts und links gesichert. Wer dieser Art der Leitwerksbefestigung nicht traut, kann optional zum Kleber greifen. Vorweg kann ich aber beruhigen, dass diese Lösung des Herstellers mehr als ausreichend ist!

Die original Royal Aircraft Factory SE5A verfügte übrigens über kein Spornrad, sondern über einen einfachen Hecksporn. Dieser liegt im Lieferumfang des Modells bei. So kann jeder Pilot frei entscheiden, ob er das angelenkte Spornrad oder den Scale-Hecksporn aus Kunststoff montiert. Zum besseren Steuern auf Gras und Asphalt empfehle ich das Spornrad zu montieren.

 

Der Erstflug mit dem Modell

Das Modell der Royal Aircraft Factory SE5A ist im Grunde jetzt bereit für ihren Erstflug. Vom Auspacken aller Einzelteile bis zum fertigen Modell vergehen gerade einmal 40 Minuten. Genau richtig um während der Montage den beiligenden Lipo-Akku zu laden. Der BNF-Version liegt ein 12V-Ladegerät bei, mit dem 2S- und 3S-Lipos befeuert werden können.

Wichtig: Nach Montage der Flächen besteht übrigens keine Chance mehr, an den Empfänger zu kommen. Wer seinen eigenen Empfänger verbaut und noch nicht mit seiner Fernsteuerung gebunden hat, der hat jetzt ein Problem und muss Fahrwerk und Tragflächen komplett wieder demontieren. Nicht so für Käufer der BNF-Version. Auch hier ist ein nachträgliches Herankommen an den Spektrum-Empfänger nicht möglich. Doch der Hersteller hat einen Binding-Stecker vom Empfänger bis zum Akku-Schacht verlegt. So muss das sein!

Test: Parkzone Royal Aircraft Factory SE5A von HORIZON HOBBYDie Liebe zu vielen kleinen Detaillösungen ist gerade bei der neuen Royal Aircraft Factory SE5A enorm. Nicht nur, dass die Rippenholme in den Tragflächen erstklassig nachgebildet sind. Viele Anbauteile wie MG-Attrappen am Rumpf und auf der oberen Fläche, die Pilotenfigur im Cockpit und nicht zuletzt das detailgetreue Fahrwerk und die Flächenverstrebungen verleihen dem Modell einen einzigartigen Look.

HORIZON HOBBY empfiehlt für seine neue SE5A einen 3S Lipo mit 1.800 mAh Kapazität. Auch grössere Zellen mit max. 2.100 mAh passen gerade noch so in den Schacht des Modells und verlängern den Flugspass um eine bis zwei Minuten.

Der Schwerpunkt passt sowohl mit einem 1.800er wie auch mit einem 2.100er-Akku exakt wie in der Dokumentation beschrieben. Mit eingesetztem Flugakku wiegt das Modell erstaunlich viel: Fast 1.350 Kilogramm bringt der Doppeldecker auf die Waage und das bei einer Spannweite von gerade mal 943 Millimetern. Der Akku-Schacht besteht aus Kunststoff und ist in die liebevoll gestaltete Motorhaube integriert.

Für den Erstflug empfehle ich grundsätzlich einen windstillen Tag. Am besten man geht Abends auf den Platz, da ist es in der Regel tatsächlich windstill und nur so lässt sich das Modell optimal auf die eigenen Bedürfnisse einstellen. Gemäß der Anleitung des Herstellers, habe ich mich in Sachen Ruderausschlägen auf die Vorgabe verlassen und war damit erstmal sehr gut beraten. Etwas Expo auf die Querruder ist zusätzlich zu empfehlen. Wer das Modell absolut Scale-typisch fliegen möchte, sollte immer das Seitenruder mit einsetzen oder direkt über Steuerung dazu mischen.

 

Das könnte dich auch interessieren:

NIGHT AND DAY - Im Test die Premier Aircraft CESSNA 170 von Modellbau Lindinger
24. März 2017
Ein Großmodell für viele Einsatzzwecke in geschäumter Bauweise - Die Premier AIRCRAFT Cessna 170 von Lindinger Modellbau    Mehr »

 

Mit kurz gemähten Graspisten hat die Royal Aircraft Factory SE5A absolut kein Problem. Dank wirklich großer Räder hebt das Modell mit 3/4 Gas und mit leicht gezogenem Höhenruder nach wenigen Metern ab. Hier zeigen sich übrigens die Vorteile des Spornrads gegenüber dem einfachen Hecksporn, denn das Modell bleibt jederzeit voll steuerbar. Jedenfalls ist der Anblick herrlich, wenn der Doppeldecker abhebt, die erste Wende macht und in Augenhöhe über den Platz fliegt. Erstaunlich ist, dass ich keinerlei Trimmkorrekturen vornehmen musste. Das Modell fliegt wie an der Schnur gezogen gerade aus. Ein Abrissverhalten ist praktisch nicht feststellbar. Mit Motor aus und gezogenem Höhenruder gleitet das Modell unkritisch Richtung Boden.

Test: Parkzone Royal Aircraft Factory SE5A von HORIZON HOBBYDie Kraft des Antriebs reicht für steile Steigflüge übrig aus, senkrecht nach oben geht dem Doppeldecker jedoch bereits nach wenigen Metern die Puste aus. Ohne Zweifel zu verkraften, denn Rollen, Loopings, Messerflug und was es sonst an klassischen Kunstflugmanövern gibt, gelingen mit dem Modell auf Anhieb.

Und mal ehrlich, wer will schon mit einem Jagdflugzeug aus dem Ersten Weltkrieg torquen. Viel schöner ist es, das Modell in Augenhöhe über den Platz zu jagen. Das begeistert auch die Zuschauer am Wegrand, wenn der kleine weiße Schal des Piloten im Wind flattert. Die Royal Aircraft Factory SE5A kann ganz entspannt mit Halbgas geflogen werden. Hin, Kehrtwende, zurück, Kehrtwende und zwischen durch im Rücken über den Flugplatz machen ungeheuerlich viel Spass. So einfach wie der Start ist auch die Landung. Mit etwas Schleppgas wird der Doppeldecker an die Graspiste herangeführt. Kurz bevor das Modell aussetzt Gas komplett raus und das Höhenruder leicht gezogen. Wie das Original. Herrlich!

Der im Lieferumfang beiliegende Akku liefert genügend Kapazität für bis zu 9 Minuten Flugspass. Wer nach dem Erstflug bereits süchtig wurde, schnell den Akku an das 12 Volt-Ladegerät oder einen neuen Lipo anschließen.

 

Fazit

Modellpiloten mit breitem Grinsen fliegen sicherlich die neue Parkzone Royal Aircraft Factory SE5A von HORIZON HOBBY. Die Chance ist zumindest hoch, denn der Doppeldecker hat mich im Test absolut überzeugt. Die Qualität aller Teile ist mehr als hervorragend, die Flugeigenschaften sind ausgeglichen und fast könnte man das Modell an Einsteiger empfehlen. Die überragende Detailtreue der Royal Aircraft Factory SE5A gibt dem Doppeldecker den letzten Schliff und bereits aus wenigen Zentimetern Entfernung erinnert rein gar nichts an ein geschäumtes Modell. Wer die Nase gestrichen voll von Mustangs und Spitfire hat und trotzdem einen Warbird fliegen möchte, ist mit der neuen Parkzone Royal Aircraft Factory SE5A bestens bedient! Von mir jedenfalls absolute Kaufempfehlung an fortgeschrittene Modellpiloten.

 

Technische Daten:

• Spannweite: 943 mm
• Länge: 760 mm
• Gewicht: 1.350 g
• Antrieb: E-flite 480 Brushless Außenläufer
• Akku: 3S Lipo 1.800 mAh 25C (BNF)
• Regler: 30 A Brushless
• Ladegerät: 2-3 Zellen Lipo (BNF)
• Empfänger: Spektrum 2.4 DSM2 AR600 (BNF)
• Fernsteuerung: 4 Kanäle

 

Wo kaufen?

Bezug über Fachhandel
Preis PNP-Version: 169,99 Euro (UVP)
Preis BNF-Version: 245,99 Euro (UVP)

 

Was wird noch benötigt?

Modellpiloten, die sich für die PNP-Version entscheiden, benötigen noch einen Flugakku sowie einen passenden Empfänger auf ihr Steuersystem. Modellpiloten mit Spektrum-Sender entscheiden sich am besten für die BNF-Version. Hier liegt alles mit bei, was tatsächlich zum Fliegen benötigt wird.

 

 

 

Gut

• Unglaubliche Detailtreue
• Umfangreicher Lieferumfang in der BNF-Version
• Antriebsset absolut ausreichend
• Gutmütige Flugeigenschaften
• Gutes Preis/Leistungsverhältnis

 

Weniger gut

• Minuspunkte gibt es diesmal keine

 

Kontaktdaten des Herstellers:

Horizon Hobby GmbH
Hamburger Str. 10
25337 Elmshorn
Telefon: 04121/46199-60
Email: info@horizonhobby.de
Internet: http://www.horizonhobby.de

 

 

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 3.9 (9 Bewertungen)

Aktuelle Kleinanzeigen

SAB Goblin 770 flugf...
Goblin 770 Kontronik Kosmik 200 HV + progdisc Kontronik Pyro 800-48 3x Savox SB-2271 SG HV Brushl...

Das könnte dich interessieren

Voll stabil - Im Test der Graupner GR-18 HoTT im FBL Helikopter

Im Rahmen seiner Empfängeroffensive hat Graupner den Gr-18 und den Gr-24 Pro auf den Markt gebracht. Seit der Firmware Version 1.5 unterstützen diese beiden mit 3-Achs Gyro und Beschleunigungssensoren ausgerüsteten Empfänger auch eine Helikopter FBL Gyro-Funktion. Ein Grund mehr für uns diesen Empfänger in einen Helikopter einzubauen.

Jetzt diesen Test lesen ->

Wir sind Modellflug

Erlebe den RC-Modellflug mit RC-MODELLSCOUT.DE

Erlebe den RC Modellflug mit RC-MODELLSCOUT.DE. Wir sind Deutschlands größtes Online-Magazin und berichten täglich mit News-Meldungen, Testberichten und tollen Videos über den RC Modellflug. Zudem bieten wir erfahrenen Modellpiloten interessante Beiträge rund um Technik und geben Einsteigern wertvolle Tipps um schnell im RC Modellflug erfolgreich zu werden.

Auf RC-MODELLSCOUT.DE findest du Beiträge über Horizon Hobby, robbe Modellsport, MUltiplex, Graupner, Kyosho, Hype und vielen weiteren führenden Herstellern aus dem RC Modellflug.