homeFACHMAGAZINTest: Simprop GigaScan 5 und GigaScan 7

Fachmagazin

Test: Simprop GigaScan 5 und GigaScan 7

von Alfred Nader vom 20. September 2010
Artikel-ID: 20100920-FM-01 Rubrik: Magazin
gallery item

Ein echtes Highlight 2010 und eine kleine Revolution auf dem 2,4 GHz-Markt sind die neuen FASST-kompatiblen Empfänger "GigaScan" aus dem Hause Simprop. Alfred Nader hat sich sowohl den 5-Kanal wie auch den 7-Kanal-Empfänger für RC-MODELLSOUT.DE genauer angeschaut.

Laut Simprop arbeitet sowohl der GigaScan 5 wie auch der GigaScan 7 mit den meisten 2.4GHz – Anlagen von FUTABA zusammen. Ich will jetzt mal behaupten, sie arbeiten mit allen derzeit am Markt befindlichen FASST–Anlagen, sowie FASST- und RASST-Modulen von robbe/FUTABA zusammen.

Ab Juli 2010 war der kleine 5-Kanal Empfänger am Markt verfügbar, wenige Wochen später folgte der größere Bruder GigaScan 7. Beide Empfänger haben 2 Antennen (Antennen-Diversity), volle Reichweite und lassen sich sowohl im FASST „7-Kanal Mode“, als auch im FASST „Multi Mode“ an die Fernsteuerung binden. Laut Simprop ist auch die Bindung im FASST „3-Kanal Mode“ möglich.

Die Bindung an meine Steuerung mit dem FASST-TM8 Modul erfolgte problemlos. Mit dem PC-Programm „PC GigaScan“, welches von der Internetseite des Herstellers (http://www.simprop.de) kostenlos herunter geladen werden kann, tun sich eine Reihe von bisher nicht gekannten Möglichkeiten auf. Dazu benötigt man jedoch das optional erhältliche USB-Interface-Kabel, welches den Empfänger mit dem PC über USB verbindet. Die Installation des Treibers für das Interface-Kabel, sowie die „PC GigaScan“ Software war ebenfalls problemlos. Die Bedienoberfläche ist sehr übersichtlich und selbsterklärend aufgebaut. Jeder dürfte nach kurzer Einlernphase bald mit allen Funktionen vertraut sein.

 

Welche Möglichkeiten eröffnen sich mit dieser Software?

• Servo-Zykluszeit (Impulswiederholrate) einstellbar
• freie Kanalzuordnung
• Multi-Empfänger-Betrieb möglich
• Weg / Reverse / Servoverzögerung einstellbar
• Empfangsgüte ablesbar
• Firmwareupdate per PC möglich
• Ausgang für Infoterminal aktivierbar
• Serieller PWM-Ausgang (Summensignal) aktivierbar
• Failsafe für alle Kanäle aktivierbar

Die Servo-Zykluszeit - auch Frametime genannt - kann von 3ms bis 20ms eingestellt werden. robbe/FUTABA FASST-Empfänger haben für analoge Servos eine Frametime von 14 bzw. 16ms vorgesehen, was bei manchen Servos älterer Generation zu „Schüttelfrost“ (Servozittern) führt. Die GigaScans von Simprop sind mit 20ms voreingestellt und somit sofort auch für den Betrieb von älteren, analogen Servos gerüstet.

 

Wie man am Bild erkennen kann, beträgt die Impulsspannung bei den GigaScans 3,3V

 

Wie man am Bild erkennen kann, beträgt die Impulsspannung bei den GigaScans 3,3V. Bei Futaba FASST–Empfängern der ersten Generation betrug die Impulsspannung nur 2,7V, was ebenfalls bei manchen Servos und anderen Geräten, wie zum Beispiel Akkuweichen oder Regler Probleme bereitete. Futaba hat aber diesbezüglich reagiert und die Impulsspannung auf 3V erhöht.

Mit der „Freien Kanalzuordnung“ ist es möglich einen Kanal auf zwei Servoanschlüsse auszugeben und einen davon zum Beispiel mit „Reverse“ zu versehen. Ein Anwendungsbeispiel kann sein: 2 Servos für getrenntes Höhenruder (Bild 6). Es können aber auch zwei 5-Kanal Empfänger als 10-Kanal Empfänger, oder ein 7-Kanal und ein 5-Kanal als 12-Kanal Empfänger verwendet werden. Beim ersten Empfänger werden die Kanäle 1-5 bzw. 1-7 ausgegeben, beim 2. Empfänger 6-10 bzw. 8-12.

So entstehen viele neue Anwendungsmöglichkeiten. Der letzte Empfänger-Anschluss bei den GigaScan-Empfängern kann entweder als normaler Servo-Kanal, als Daten-Ausgang für das Info-Terminal, oder als Summensignal-Ausgang eingestellt werden. Die Umschaltung dieser 3 Funktionen ist übrigens mit gedrückter Binding Taste beim Einschalten auch ohne PC möglich.

Mit dem von Simprop optional erhältlichen Info-Terminal können folgende Daten ausgelesen werden:
• Aktuelle Akkuspannung
• Minimale Akkuspannung (während des Fluges)
• Anzahl der Einschaltvorgänge (z.B. bei Reset nach Unterspannung)
• Failsafe/Hold-Zähler (während des Fluges)
• Empfangsfehler–Zähler
• Feldstärke (Wert für Empfangsgüte)

Das Summensignal wird im FASST „7K-Mode“ mit 7 Kanälen, und im „Multi-Mode“ mit 12 Kanälen ausgegeben (Bild 7). Dieses sogenannte „serielle PWM-Signal“ wird z.B. bei Helis mit V-Stabi und zur Steuerung von Multikoptern benötigt. Aus einem 12K Summensignal lassen sich relativ einfach mit einer kleinen Zusatzschaltung (Decoder) die einzelnen Servoimpulse herauszuholen. Dazu gibt es aber einen eigenen Beitrag auf RC-MODELLSCOUT.DE „12 Kanäle aus 5-Kanal Empfänger“.

 

Unterschiede Simprop GigaScan 7 zu Futaba R617FS:

Ein wichtiger Unterschied zum Futaba R617FS–Empfänger ist, dass die 7 Servosignale beim Empfänger von Simprop gleichzeitig ausgegeben werden, beim R617FS erfolgt die Ausgabe nacheinander bzw. bei Kanal 6, 7 und 1 überlappend. Dies bedeutet, dass alle Servomotoren beim Simprop geichzeitig angesteuert (Bild 8) werden. Das mag zwar bei Anlenkung einer Taumelscheibe von Vorteil sein, kann jedoch bei schwacher Versorgung zu Spannungseinbrüchen, Empfänger-Reset und mitunter sogar zum Verlust des Modells führen. Dazu kommt noch, dass die Futaba FASST-Empfänger noch bis zu einer Versorgungsspannung von 2,7V funktionieren, während die GigaScans von Simprop bereits bei 3,1V aussteigen.

 

Test Simprop GigaScan

 

Wenn eine schwach dimensionierte Akku- oder BEC-Versorgung mit einem R617FS funktioniert, kann diese beim GigaScan 7 bereits Probleme bereiten. Daher ist unbedingt auf eine gut dimensionierte und niederohmige Versorgungsspannung beim Einsatz eines Simprop Empfängers zu achten! Das gilt übrigens nicht nur für die GigaScans, sondern für die meisten 2,4GHz–Empfänger am Markt. Der Futaba R617FS ist bezüglich versorgungsschonender Signalausgabe eher die positive Ausnahme.

 

Hitze- und Kältetest:

Bei Futaba FASST–Empfängern der ersten Generation haben Tests gezeigt, dass sie ab 60-70°C plötzlich ihren Dienst verweigerten. Wenn ein Modell in der prallen Sonne steht, und noch dazu der Empfänger ungünstig verbaut ist, kann man hier unter Umständen an die Grenzen stoßen.

 

Hitze- und Kältetest

 

FUTABA hatte dieses Problem, mit den bekannten „Goldpunkt – Versionen“ beseitigt. In der Anleitung steht übrigens sowohl bei Simprop als auch bei FUTABA: Temperaturbereich -15° bis +55°C. Die GigaScans habe ich bis über 90°C getestet: grünes Licht, alles ok. Ebenso positiv verlief der Kältetest bei -18°C.

 

Reichweitentest:

Die Empfänger Simprop - GigaScan 7 und FUTABA - R617FS wurden auf einem Balsabrett befestigt und jeweils an Kanal 1 ein Servo angeschlossen. Beide Empfänger wurden vom selben Akku 4,8V Eneloop versorgt.

 

Reichweitentest

 

Um für die Empfänger möglichst gleiche Bedingungen zu schaffen, habe ich beide Antennenpaare gleich ausgerichtet und mit 90° V-Form in Richtung Steuerung gezeigt. Die Steuerung wurde auf Reichweitentest geschaltet und in ca. 1 Meter Höhe auf einem Holzgeländer platziert.

Reichweite GigaScan 7: 130m
Reichweite R617FS: 145m

Der Unterschied betrug bei meinem Test also ca. +10% zu Gunsten des FUTABA Empfängers. In Anbetracht der hohen Überreichweite bei voller Sendeleistung (> 3km) kann dieser Unterschied jedoch absolut vernachlässigt werden.

 

Flugtest GigaScan 5 und 433MHz Vario (wstech):

Ich bin mit einem Easystar (Spannweite 1370 Millimeter) bis zu einer Höhe von 320 Metern geflogen. Die Horizontal-Entfernung war geschätzte 300 bis 400 Meter. Auch hier war kein Fehlverhalten des Simprop Empfängers feststellbar. Mittlerweile habe ich mit den GigaScan-Empfängern mehr als 50 Flüge in verschiedenen Modellen ohne die geringsten Probleme absolviert.

 

Fazit

Trotz kleiner Abzüge bei der Reichweite und bei der Unterspannungsfestigkeit gegenüber den Original FASST-Empfängern kann man in Anbetracht der vielen neuen Möglichkeiten der GigaScans sagen: Gute Arbeit SIMPROP!

 

Technische Daten (5-Kanal-Empfänger):

• Servoausgänge: 5
• Programmierein-/ausgang: ja
• Serieller PWM Ausgang: ja
• Bindingtaste: ja
• Status LEDs: 2x
• Frequenzbereich normal     2,405…2,477 MHz
• Frequenzkanäle normal: 36
• Betriebsspannungsbereich: 3,5…10V
• Stromaufnahme: ca. 50mA
• Modulation: FSK
• Temperaturbereich: -15/+55°C
• Kanalraster: 2,048 MHz
• Zwei Antennen Diversity: ja
• Antennenlänge: 3cm
• Reichweite Boden - Boden: mehr als 2.000 Meter (bei Sichtkontakt und Empfänger 1,5 Meter über Grund)
• Reichweite Boden - Luft:  mehr als 3.000 Meter (bei Sichtkontakt)
• Programmierbar: ja (Kanalzuordnung, Trimm, Wege, Delay, Dual-Rate, Revers, Failsafe, Zykluszeit ...)
• Failsafe für alle Ausgänge: ja
• Kompatibel zu Analog- und Digital-Servos: ja
• Abmessungen (LxBxH mm): 49x18x7,5mm
• Gewicht (ohne Gehäuse): 5,2g (4,2g)

 

Wo kaufen:

Bezug: Fachhandel
Preis: 59,90 Euro (UVP)

 

Kontaktdaten Hersteller:

Simprop electronic
Walter Claas GmbH & Co.KG
Ostheide 5
33428 Harsewinkel
Telefon: +495247/604-10
Telefax: +495247/60415
Internet: http://www.simprop.de

 

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4.5 (10 Bewertungen)

Aktuelle Kleinanzeigen

Das könnte dich interessieren

Sie ist da: GRAUPNER´s neue mc-32 HoTT. Mit 16 Kanälen, unendlich vielen Features, natürlich mit Telemetrie und einem einzigartigen Design ist sie ab sofort der Top-Sender aus dem Hause GRAUPNER und gilt praktisch als Nachfolger der legendären mc-24. Das Warten hat sich gelohnt, denn der moderne Pultsender bringt alles mit, was heute eine moderne Highend-Fernsteueranlage ausmacht. Vor der offizieller Markteinführung konnte Stephan Weinhard den Sender ausgiebig testen.

Test: Pultsender GRAUPNER mc-32 HoTT inkl. Telemetrie und Sprachausgabe

pefil rotJetzt diesen Test lesen

Bereit für Highspeed? Wir verlosen einen SPEED XS von flightline/Horizon Hobby

Wir sind Modellflug

Erlebe den RC-Modellflug mit RC-MODELLSCOUT.DE

Erlebe den RC Modellflug mit RC-MODELLSCOUT.DE. Wir sind Deutschlands größtes Online-Magazin und berichten täglich mit News-Meldungen, Testberichten und tollen Videos über den RC Modellflug. Zudem bieten wir erfahrenen Modellpiloten interessante Beiträge rund um Technik und geben Einsteigern wertvolle Tipps um schnell im RC Modellflug erfolgreich zu werden.

Auf RC-MODELLSCOUT.DE findest du Beiträge über Horizon Hobby, robbe Modellsport, MUltiplex, Graupner, Kyosho, Hype und vielen weiteren führenden Herstellern aus dem RC Modellflug.