homeFACHMAGAZINTest: YUKI MODEL Cessna C-175B Spark mit vielen tollen Scale-Features und Schwimmersatz

Fachmagazin

Test: YUKI MODEL Cessna C-175B Spark mit vielen tollen Scale-Features und Schwimmersatz

von Kay Esser vom 4. Januar 2012
Artikel-ID: 20120104-FM-01 Rubrik: Flächenmodelle

Styropor schwimmt bekanntlich gut. Erst recht aber, wenn man es in Form einer Cessna schäumt und mit schnittigen Schwimmern für den Wasserflugeinsatz bestückt. YUKI MODEL  hat dies bereits im Herbst letzten Jahres gemacht und bietet einen Komplettsatz der 1.200 Millimeter großen Cessna C-175B Spark mit äußerst interessanten und liebevollen Details zu einem ebenso interessanten Preis an. Wie gut die kleine Schaum-Cessna wirklich schwimmt und fliegt und warum sie sich von anderen Schaummodellen hervorhebt, habe ich über die Weihnachtsfeiertage getestet.


Anzeige

 

 

Test: YUKI MODEL Cessna C-175B Spark mit vielen tollen Scale-Features und SchwimmersatzDer Lieferumfang beinhaltet alle notwendigen Flugzeugteile, sowie sämtliche zum Aufbau benötigten Schrauben und Kleinteile. Die geschäumten Teile wie Rumpf, Tragflächen und Leitwerke sind allesamt gut in Luftpolsterfolie verpackt und gegen ein Verrutschen  im Karton gesichert. Bei erster Inaugenscheinnahme erweckt dieses ARF-Kit einen guten Gesamteindruck. Neben den Schwimmern liegt ein komplettes Fahrwerk für die Hartpiste mit bei. Dieses kann bei Bedarf binnen kürzester  Zeit gegen die Schwimmer getauscht werden. So ist die kleine Cessna durchaus „Flugplatzkompatibel“, aber hierzu später mehr.

Die C-175B Spark von YUKI MODEL bietet bei genauerem Hinsehen viele Features. Abgesehen von der guten und glatten Oberfläche der Tragflächen und des Rumpfes, hat der Hersteller Wert auf viele kleine Scale-Features gelegt. Zum Einen trumpft die kleine Cessna mit einer kompletten Beleuchtung inklusive Landescheinwerfer im Flügel und Positionsleuchten und Anti-Kollisionsblitzern in den Tragflächen und am Seitenleitwerk auf. Zum Anderen fahren die Landeklappen vorbildgetreu nach hinten aus. Weitere in die Oberfläche der Tragflächen eingearbeitete Riefen sowie angedeutete Kanten und Stöße sowie tolle Randbögen runden den guten optischen Gesamteindruck ab.

 

Die Technik

Der Hochdecker ist komplett mit einer Antriebseinheit, bestehend aus einem kleinen Brushless Außenläufer mit Regler, allen benötigten Mini-Servos und einem fertig verkabeltem und eingeschrumpften Beleuchtungsmodul ausgestattet. Die gesamte Elektronik ist bereits fertig installiert und muss nur noch am Empfänger angeschlossen werden. Was bleibt noch zu tun? Eigentlich nicht viel. Die Montage der Cessna beschränkt sich tatsächlich nur auf wenige Schritte. Der Propeller ist inklusive Spinner mit nur wenigen Handgriffen auf der Motorwelle sicher verschraubt. Höhen- und Seitenleitwerk  werden miteinander über einen Kunststoffzapfen sicher verbunden und die beiliegenden und bereits abgekröpften Bowdenzüge werden eingehängt. Der nächste Arbeitsschritt erfordert etwas Fingerspitzengefühl, denn beide Bowdenzüge zum Heck müssen in die passenden Hülsen im Rumpf eingefädelt werden. Gleichzeitig wird das Kabel für die LED im Seitenleitwerk in ein Führungsrohr - ebenfalls im Rumpf - eingeführt. Nach dem dritten Anlauf hat aber auch dies ohne weitere Schwierigkeiten geklappt. Die Servogestänge können direkt am Servo mit dem Ruderanschluss mittig ausgerichtet und verschraubt werden.

Test: YUKI MODEL Cessna C-175B Spark mit vielen tollen Scale-Features und SchwimmersatzDas Verlängerungskabel der LEDs wird im Beleuchtungsmodul eingesteckt. Die Seiten-/Höhenruder-Kombination wird mit einem Kunststoffklipp von unten fest mit dem Rumpf verbunden – fertig ist das Heck.

Nun kann schon die Tragfläche mit dem Rumpf verbunden werden. Hierbei muss eine saubere Führung der Servokabel bis an die Rumpfunterseite beachtet werden. Die Flächen werden Press auf den Rumpf gehalten und mit zwei Bolzen aus Kunststoff arretiert. Die Bolzen greifen dabei durch zwei im Rumpf integrierte Sperrholzöffnungen und werden dann um 90 Grad verdreht. Eine simple aber sichere Lösung.

Die Kräfteeinleitung der Flächen an den Rumpf wird wie beim original von zwei Streben übernommen. Diese sind aus dünnem Blech gefertigt und liegen dem Bausatz fertig lackiert und pasend abgelängt bei. An Fläche und Rumpf befinden sich dafür passende Aufnahmen, in die die Streben greifen und mit jeweils einer kleinen Schraube gesichert werden. Die Tragflächen sind nun fertig mit dem Rumpf verbunden. Nach dem Anschließen aller Servokabel am Empfänger kann ich die beiden kleinen Cessna-typischen Antennen mit einem tropfen Sekundenkleber auf der Tragflächenoberseite anbringen. Die YUKI MODEL Cessna C-175B Spark steht nun fertig vor mir – naja fast fertig…

 

Schwimmer oder Nichtschwimmer? Das ist hier die Frage

Diese Entscheidung habe ich mir entgegen der Bauanleitung bis zum Schluss aufgeschoben und eher dem Wetter angepasst. Das Fahrwerk für die Liebhaber frischen und glatten Asphalts ist bereits montagefertig dem Bausatz beigefügt und mit kleinen, optisch sehr ansprechenden Kunststoffgamaschen versehen.

Fällt die Entscheidung auf den Schwimmersatz, erfordert dieser noch ein wenig Arbeit bis es zum Fliegen gehen kann. Die Schwimmer sind ebenfalls aus leichtem aber robustem Schaum gefertigt und zusätzlich mit Sperrholz verstärkt. Jeder Schwimmkörper ist bereits ab Hersteller mit einem kleinen Ruder und mit einem Gestänge versehen. Das Traggerüst der Schwimmer entsteht in gut 20 Minuten aus den passend abgelängten Blechbeschlägen. Diese sind fertig in weißer Farbe lackiert und alle Bohrungen für die Montage sind bereits gebohrt.  Wenn man die Biegungswinkel und die Längen der Teile richtig beachtet, kann man bei der Montage eigentlich nichts falsch machen.

Der gesamte Schwimmersatz wird als eine Einheit am Rumpf montiert. Im hinteren Bereich wird er, genauso wie das Hauptfahrwerk, mit zwei kleinen Schrauben befestigt. Auch vorne halten zwei Schrauben die Konstruktion. An dieser Stelle laufen auch beide Gestänge der Ruder mittig am Rumpf zusammen und werden an einem ebenfalls beiliegendem Ruderhorn dort befestigt, wo sonst das Bugrad aus dem Rumpf läuft. Die Anlenkung erfolgt nun über das Seitenruderservo.  Die Schwimmer sind ab sofort einsatzbereit.

Der Empfänger bekommt seinen festen Platz im Rumpf mit einem kleinen Stück Klett. Ein 2.200 mAh 3S Lipo wird bis vorne in die Motorhaube geschoben und ebenfalls mit einem Stück Klett fest an seinem Platz gehalten.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Aufsteiger – Im Test die Parkzone ARTIZAN von Horizon Hobby
Die Parkzone ARTIZAN ist ein allround Modell für Aufsteiger und Genießer    Mehr »

 

 

Haltern am See ist ein Ort. Fliegen am See macht Spass

Meine Heimatstadt muss sich ihren Namen in Sachen Modellfliegerfreundlichkeit noch verdienen. Allerdings nicht am Stausee, sondern am beliebten Tagesausflugsziel des halben Ruhrgebietes, vorausgesetzt die Temperaturen liegen jenseits von 25 Grad Celsius und die Sonne knallt: Der Silbersee. Die Menschenmassen sind heute allerdings nicht zu sichten. Wir haben acht Grad und es ist der zweite Weihnachtsfeiertag.

Test: YUKI MODEL Cessna C-175B Spark mit vielen tollen Scale-Features und SchwimmersatzIm flachen und sehr ruhigen Nichtschwimmerbereich des Silbersees lasse ich die guten 1.000 Gramm Schaum zu Wasser. Die Cessna schwimmt. Nach einigen vorsichtigen Runden auf der Spiegelglatten Wasseroberfläche komme ich nicht mehr drum herum. Die Ruderausschläge nochmal überprüfen (diese habe ich übrigens mit etwas Expo auf maximalen Ausschlag gestellt) langsam Gas rein und nach ca. 20 Metern hebt die kleine Cessna in einem flachen Winkel vorbildgetreu ab. Die 1.200 Millimeter spannende Cessna fliegt auf Anhieb gerade und ausgewogen, benötigt aber immer genügend Fahrt, ansonsten droht sie schnell abzureißen. Die Motorleistung ist als ausreichend zu bezeichnen, etwas mehr Kraftreserven währen jedoch für meinen Geschmack ganz nett. Trotzdem kann die Cessna C-175B Spark von YUKI MODEL auch etwas flotter geflogen werden und lässt einfachen Kunstflug ohne Probleme zu. Die Ruderfolgsamkeit ist zu jederzeit gut. Bei gesetzten Landeklappen wird jedoch eine größere Portion Tiefenruder benötigt um die Kleine gerade zu halten. Damit wird die Cessna dann aber auch schön langsam und kann weich mit etwas Schleppgas zur Landung einschweben. Meinen allerersten Wasserflug habe ich erfolgreich hinter mich gebracht. Ich und einige Zuschauer am Seeufer sind durchaus zufrieden.

Da der neue Asphalt der neuen Parkmöglichkeiten am See ebenfalls sehr einladend aussieht, entscheide ich mich kurzerhand dazu, das Fahrwerk mit den Rädern zu montieren. Dieses Unterfangen gestaltet sich jedoch etwas komplizierter als ursprünglich gedacht, da das Bugrad bei der Montage etwas mehr Aufmerksamkeit benötigt. Nach entfernen der Schwimmereinheit mit nur vier Schrauben, wird das Bugrad vorne in den Rumpf gesteckt. Die kleine Feder, die als Dämpfung fungiert, soll vom Rumpfinneren mit einem kleinen Federring gesichert werden. Nach einigen Versuchen habe ich jedoch aufgegeben und den Sicherrungsring einfach durch einen kleinen passenden Stellring ersetzt. So habe ich die Möglichkeit, auch das Bugrad binnen weniger Minuten zu demontieren. Der Federweg wird durch diese Änderung beibehalten. Nun noch das Hauptfahrwerk mit zwei Schrauben montiert und fertig steht die Kleine auf der Straße.

Zu diesem Testflug habe ich das Beleuchtungsmodul mit an dem Empfänger angesteckt. Diese Zusatzoption wertet das Erscheinungsbild der Cessna nochmals auf. Schade ist nur, dass der Landescheinwerfer ebenso wie alle anderen LED´s dauerhaft leuchtet und sich nicht einzeln zuschalten lassen. Ist das Modul einmal am Empfänger angeschlossen und erhält Strom über die BEC, so leuchten alle verbauten LED´s. Gerade zur Weihnachtszeit ein sagenhaftes Bild.

Im Landeanflug sieht die Beleuchtung sehr gut aus. Mit dem Fahrwerk verhält sich die Cessna übrigens genauso wie mit den Schwimmern. Perfekt zu starten und einfach zu landen.

 

Mein Fazit

Mit etwas Geschick bei der Montage erhalten fortgeschrittene Modellflieger mit der YUKI MODEL Cessna 175B Spark ein optisch ansprechendes Modell mit tollen Features. Der Geldbeutel wird hierbei nicht allzu sehr belastet. Die Cessna deckt ein breites Spektrum an Anforderungen im Parkflugbereich ab und ist mit der kompletten Fahrwerks- und Schwimmereinheiten binnen kürzester Zeit flexibel einsetzbar. Mit der der LED-Beleuchtung und den vielen tollen kleinen Details bietet sie dabei nicht nur dem Spaziergänger am See etwas fürs Auge, sondern begeistert auch den ambitionierten Modellpiloten. Für Anfänger ist die kleine Schaumwaffel jedoch in meinen Augen nicht zu Empfehlen, da sie trotz hohem Vorfertigungsgrad doch etwas Montage- und Flugerfahrung voraussetzt.

 

Technische Daten

• Maßstab: 1:9
• Spannweite: 1.206 mm
• Länge: 960 mm
• Gewicht: ab 950 g
• Motor: BL-Außenläufer
• Regler: BL ESC

 

Funktionen

• Höhenruder
• Seitenruder
• Querruder
• Flaps
• Motor
• Bugfahrwerk
• Schwimmerruder
• LED-Beleuchtung

 

Lieferumfang

• Rumpf
• Tragfläche
• Leitwerk
• Brushless-Antrieb (eingebaut)
• 4 x Servo (eingebaut)
• LED-Beleuchtung (eingebaut)
• Dreibeinfahrwerk
• Schwimmer
• Bedienungsanleitung (Deutsch/Englisch)

 

 

Gut

• Gelungene Optik
• Rundum Sorglospaket
• Niedriger Preis

Weniger gut

• Bugrad Anlenkung nicht optimal
• Kunsstoffteile teilweise etwas weich

 

Wo kaufen?

Bezug: Fachhandel
Preis: 119,00 Euro (UVP)

 

Kontaktdaten Hersteller:

CN Development & Media
Haselbauer & Piechowski GbR
Dorfstraße 39
24576 Bimöhlen
Internet: http://www.cn-group.de
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4.5 (28 Bewertungen)

Aktuelle Kleinanzeigen

Das könnte dich interessieren

Innovation im Faß-Design: Die neue E-flite UMX Gee Bee R2 von HORIZON HOBBY

Über das neue AS3X-Stabilisierungssystem von HORIZON HOBBY haben wir innerhalb der letzten Wochen ausführlich berichtet. Kein Wunder, stellt diese Technologie eine echte Revolution für kleine Flächenmodelle und Micro-Hubschrauber dar. Ab sofort wird damit vieles möglich, wo von Modellpiloten bisher nur träumten: Zum Beispiel lassen sich damit Modelle in die Luft bringen, die eigentlich nur von Experten zu fliegen sind: Die E-flite UMX Gee Bee R2. Horst Streicher hat sich das Modell und seine Flugeigenschaften näher angeschaut.

Innovation im Faß-Design: Die neue E-flite UMX Gee Bee R2 von HORIZON HOBBY

pefil rotJetzt diesen Test lesen

Bereit für Highspeed? Wir verlosen einen SPEED XS von flightline/Horizon Hobby

Wir sind Modellflug

Erlebe den RC-Modellflug mit RC-MODELLSCOUT.DE

Erlebe den RC Modellflug mit RC-MODELLSCOUT.DE. Wir sind Deutschlands größtes Online-Magazin und berichten täglich mit News-Meldungen, Testberichten und tollen Videos über den RC Modellflug. Zudem bieten wir erfahrenen Modellpiloten interessante Beiträge rund um Technik und geben Einsteigern wertvolle Tipps um schnell im RC Modellflug erfolgreich zu werden.

Auf RC-MODELLSCOUT.DE findest du Beiträge über Horizon Hobby, robbe Modellsport, MUltiplex, Graupner, Kyosho, Hype und vielen weiteren führenden Herstellern aus dem RC Modellflug.